Anzeige
22. Juni 2018
Kontakt Impressum  Datenschutz  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Osteologie


In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie am Schnittpunkt zwischen Orthopädie und Endokrinologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels, bzw. dessen Erkrankungen.

 

6 bis 8 Mio. Deutsche sind allein von der Volkskrankheit Osteoporose betroffen. Hinzu kommen weitere chronische Erkrankungen, die den Knochenaufbau und das Skelettsystem betreffen, wie Morbus Paget, aber auch seltenere Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, (Glasknochenkrankheit) oder Hypophosphatasie.

 

Osteoporose und viele andere Erkrankungen des Knochenaufbaus und des Skelettsystems sind, anders als andere chronische Erkrankungen, derzeit noch "Stiefkinder" im deutschsprachigen Internet.

 

Ziel dieses e-med Forum Osteologie ist es, dazu beizutragen, eine so genannte "Internet-Community" auch für die chronischen Krankheiten des Knochenaufbaus und des Skelettsystems zu schaffen.


E-Mail Expertenrat


Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen.
Anonym, schnell und kompetent.

<< Hier können Sie Ihre Frage stellen.
24 Stunden am Tag!



Aktuelle Nachrichten


Multiple Sklerose: Mögliche schwere Nebenwirkungen einer Daclizumab-Therapie erkennen

Schwere Enzephalitiden und Meningoenzephalitiden können nach einer Daclizumab-Therapie auftreten und haben zur Marktrücknahme des Medikaments geführt. Da diese Nebenwirkungen auch noch Monate nach Absetzen entstehen können, müssen die Patienten langfristig gut beobachtet werden. Erkenntnisse aus sieben untersuchten Fällen aus dem KKNMS-Zentrum Göttingen sollen behandelnden Neurologen helfen, diese... mehr

 

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

Bereits in 2012 war es einem Forscherteam um Prof. Dr. Benedikt Berninger gelungen, im Gehirn vorkommende Bindegewebszellen in Nervenzellen umzuprogrammieren. Welche Zwischenstadien die sogenannten Perizyten dabei durchlaufen und wie wichtig diese für den Reprogrammierungserfolg sind, war allerdings bislang völlig unklar. Gemeinsam mit Kollegen fand Prof. Berninger jetzt heraus, dass die Zellen wä... mehr

 

Shared Decision Making – UKSH wird führend in der partnerschaftlichen Arzt-Patienten-Kooperation

Am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel, startet „MAKING SDM A REALITY“, ein durch den Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses gefördertes Projekt. Ziel ist es, Patienten zukünftig stärker in Entscheidungen über ihre Behandlungen einzubinden und so die Versorgungsqualität zu verbessern. Dafür werden leicht verständliche medizinische Informationen für Patienten ber... mehr

 

Neue Analysedaten zur Wirksamkeit und dem Nutzen-Risiko-Profil von MAVENCLAD®

Merck hat die Vorstellung neuer Analysedaten zur Wirksamkeit und dem Nutzen-Risiko-Profil von MAVENCLAD® (Cladribin-Tabletten) im Rahmen des 4. Kongresses der European Academy of Neurology (EAN) in Lissabon bekannt gegeben. Ergebnisse einer retrospektiven Analyse der Phase-III-Studie CLARITY zeigten Vorteile bei Patienten mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose (RRMS) im Alter von ≤... mehr

 

Internationaler Aktionstag Frauengesundheit war am 28. Mai

Frauen in Deutschland fühlen sich nach eigenen Angaben fast doppelt so häufig durch chronischen Stress seelisch belastet als Männer. Beeinträchtigungen des psychischen Wohlbefindens können sich negativ auf die Gesundheit auswirken: Betroffene Frauen sind anfälliger für Kopfschmerzen, Schlafstörungen oder Herz-Kreislauferkrankungen und psychische Störungen wie Depressionen. Die Bundeszentrale für g... mehr

 

Was ist ein Lebensjahr wert? Ein internationaler Vergleich

Ob eine medizinische Maßnahme in den Leistungskatalog eines Gesundheitssystems aufgenommen wird, hängt in vielen europäischen Ländern von der ökonomischen Bewertung ihres Kosten-Nutzen-Verhältnisses ab. Eine solche Bewertung ist in Deutschland bislang nicht üblich, obwohl sie dabei helfen könnte, den Wert medizinischer Leistungen besser zu beurteilen. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist, dass di... mehr

 

Bananenschalen statt Pflaster? Forschung zur heilenden Kraft der Banane

Bananen schmecken nicht nur gut, sie heilen auch. Statt mit einem Pflaster werden in vielen Entwicklungsländern offene Wunden mit Bananenblättern oder -schalen bedeckt, selbst größere Wunden lassen sich erfolgreich behandeln. Ein Team von Wissenschaftlern an der Jacobs University Bremen um den Chemie-Professor Dr. Nikolai Kuhnert hat nun die heilende Kraft von Bananen genauer unter die Lupe genomm... mehr

 

Behandlungsmöglichkeiten und Therapieziele der MS

Treppensteigen, dem Bus hinterhereilen oder die volle Kaffeetasse zum Schreibtisch balancieren – was für gesunde Menschen Kleinigkeiten im Alltag sind, kann für Menschen mit Multipler Sklerose ein Hindernis sein, das sie jeden Tag neu überwinden müssen. Die MS ist die häufigste Autoimmunerkrankung des Zentralen Nervensystems. Sie verläuft meist schubförmig und trifft Frauen doppelt so häufig wie M... mehr

 

Leistungen der Pflegekasse: Antrag auf Pflegegradeinstufung frühzeitig stellen

Mit dem Ziel, die Versorgung im persönlichen Umfeld zu verbessern, wurden vor einem Jahr die bisherigen drei Pflegestufen durch fünf Pflegegrade ersetzt und ein neues Begutachtungsverfahren eingeführt. Doch immer noch unverständlich und kompliziert sind das Verfahren und das Stellen des Antrags zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit bei den Pflegekassen. Betroffene wünschen sich mehr Unterstützu... mehr

 

Neue Arzneimittel bei Multipler Sklerose: Risikoreiche Hoffnungsträger

Nahezu die Hälfte aller Arzneimittelverordnungen für gesetzlich krankenversicherte Patienten mit Multipler Sklerose (MS) entfiel 2017 auf Wirkstoffe, deren Sicherheitsrisiken nicht ausreichend bekannt sind. So musste im März 2018 der Wirkstoff Daclizumab weltweit vom Markt genommen werden. Nur eines der seit 2011 neu zugelassenen MS-Therapeutika konnte seinen Zusatznutzen für eine spezielle Form d... mehr

 


Auf einen Blick


e-med forum Osteoporose: Behandlungseinrichtungen

 Osteoporose-Kliniken

Suchen Sie die für Sie passende Osteoporose-Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

 Osteoporose-Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-med forum Osteoporose: Newsletter

 Osteoporose-Newsletter bestellen

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


Suchfunktion der

ostak

OSTAK OSTEOLOGIE AKADEMIE
nach Osteologen und Schwerpunktzentren.

Zur Suche...


Editorial Board sichert Qualität

Unser Osteoporose -  Editorial Board sorgt für Aktualität und Verlässlichkeit der Infos in dieser Site. So können Sie sicher sein dass Sie hier immer Informationen entsprechend dem neuesten wisschenschaftlichen Stand finden.


Osteoporose Spezialkliniken



 Hier finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 


Osteoporose Selbsttest


Sie fühlen sich unsicher und möchten wissen, wie hoch ihr Osteoporose-Risiko ist? Machen Sie unseren anonymen  Selbsttest!

 


Presseschau

19.06.2018
Der Albtraum vom Nicht-Schlafen
Schlaflosigkeit ließ sich bisher im Labor kaum nachweisen. Forscher der Universitätsklinik Freiburg zeigen jetzt: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien Schlaflosigkeit wird von Betroffenen als sehr belastend wahrgenommen...Doch messen lässt sich die Schlaflosigkeit oft nicht. "Die meisten Patienten, die eine stark ausgeprägte Schlaflosigkeit schildern, schlafen im Schlaflabor rund 80 Prozent des normalen Pensums"... / Ärzte Zeitung

...mehr

18.06.2018
Fatigue bei MS: Forscher finden veränderte Hirnstrukturen
Fatigue, eine erhöhte Grundmüdigkeit und schnelle Erschöpfbarkeit, ist eines der am häufigsten auftretenden Symptome bei Multipler Sklerose (MS). Über 80 Prozent der Patienten sollen daran leiden. Die Ursachen sind noch weitgehend unbekannt, doch Forscher konnten nun die betroffenen Hirnareale im MRT sichtbar machen... / Gesundheitsstadt Berlin e. V.

...mehr

15.06.2018
Pyrrolizidin­alkaloide: Schlechte BfR-Bewertung für Nahrungsergänzung aus der Natur
Das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) hat seine Risikobewertung zu 1,2-ungesättigten Pyrrolizidinalkaloiden (PA) in Lebensmitteln aktualisiert. Anlass dafür sind neue wissenschaftliche Erkenntnisse der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)... Erneut fielen Nahrungsergänzungsmittel besonders negativ auf. Sie hatten den höchsten PA-Gehalt. Das BfR empfiehlt, Nahrungsergänzungsmittel, die PA-haltige Pflanzen oder Pflanzenteile enthalten, nicht zu verwenden. Mit PA halten Pflanzen sich Fraßfeinde vom Leib... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

15.06.2018
Pyrrolizidin­alkaloide: Schlechte BfR-Bewertung für Nahrungsergänzung aus der Natur
Das Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) hat seine Risikobewertung zu 1,2-ungesättigten Pyrrolizidinalkaloiden (PA) in Lebensmitteln aktualisiert. Anlass dafür sind neue wissenschaftliche Erkenntnisse der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)... Erneut fielen Nahrungsergänzungsmittel besonders negativ auf. Sie hatten den höchsten PA-Gehalt. Das BfR empfiehlt, Nahrungsergänzungsmittel, die PA-haltige Pflanzen oder Pflanzenteile enthalten, nicht zu verwenden. Mit PA halten Pflanzen sich Fraßfeinde vom Leib... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

13.06.2018
Frauengesundheit
Im Bereich Frauengesundheit finden Sie Informationen über Erkrankungen oder Symptome, die vorrangig bei Frauen auftreten oder die weiblichen Geschlechtsorgane betreffen... Sie finden zahlreiche Links zu Gesundheitsfragen, die Frauen beschäftigen... von Symptomen und Ursachen... / Meine Gesundheit Online

...mehr

08.06.2018
Kanadischer Senat verabschiedet Gesetz zur Legalisierung von Cannabis
Der kanadische Senat hat ein Gesetz zur Legalisierung von Cannabis verabschiedet. Das Gesetz passierte die Kongresskammer mit 52 Ja-Stimmen. Es gab 30 Gegenstimmen und eine Enthaltung. Damit könnte Kanada bald das erste westliche Industrieland sein, in dem der Konsum von Haschisch vollständig legal ist... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

08.06.2018
Irrtum: Wenn MS-Erkrankte keine Symptome haben, bräuchten sie keine Behandlung
Der grippale Infekt ist vorbei? Wunderbar, dann können Nasenspray, Fiebersenker, Halstabletten, Hustenlöser und Co. bis zum nächsten Einsatz im Arzneischrank verschwinden. Keine Symptome, keine Behandlung. So einfach.
Anders bei Multipler Sklerose, der chronisch-entzündlichen Erkrankung des Zentralnervensystems, einer Autoimmunkrankheit. Hier kann dieser einfache logische Schluss in die Irre führen, möglicherweise mit weitreichenden Folgen... / AMSEL e.V.

...mehr

06.06.2018
FDA warnt vor hochdosiertem Koffein im Internethandel
In Kaffee, Tee, Cola, und Mate ist Koffein eine sichere Droge. Für eine letale Dosis müsste ein 70 Kilogramm schwerer Mensch in kurzer Zeit etwa 75 bis 100 Tassen Kaffee trinken. Auch mit hochdosierten Energygetränken ist eine Intoxikation kaum zu erreichen... Seit einiger Zeit bieten Online­händler jedoch hochkonzentriertes Koffein als Pulver oder in Flüssigkeiten an, was aus Sicht der FDA schnell zur Aufnahme einer tödlichen Dosis führen kann... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

03.06.2018
Wie viel Sonne ist noch gesund?
Jedes Jahr das Gleiche. Kaum ist der Sommer da, wird er uns schon wieder madig gemacht. Von allen Seiten prasselts auf uns herein: dass wir uns vor der Sonne schützen müssen...
Doch der rigorose Sonnenschutz hat auch seine Schattenseiten. Der Mensch braucht die Sonne, damit er Vitamin D bilden kann... So wird ein Mangel des «Sonnenhormons», wie Vitamin D auch genannt wird, heute in Zusammenhang gebracht mit einer Reihe gravierender Zivilisationskrankheiten wie Osteoporose, multiple Sklerose, Herz-Kreislauf-Probleme, Krebs, Diabetes oder Demenz... / Berner Zeitung

...mehr

02.06.2018
Cannabis: Wo es hilft und wann die Kasse zahlt
Cannabis wurde im März 2017 in Deutschland als legales Medikament zugelassen. Seitdem dürfen Ärzte schwerkranken Patienten Cannabispräparate zu therapeutischen Zwecken verordnen. Bei welchen Erkrankungen die Pflanze nachweislich helfen kann und wann die Krankenkasse die Kosten übernimmt, erklärte Apotheker Dr. Christian Ude...
Aktuell wird Cannabis bei diesen Indikationen eingesetzt: Multiple Sklerose: Hier gilt die Wirksamkeit als belegt... / aponet.de

...mehr