Anzeige
23. Juli 2018
Kontakt Impressum  Datenschutz  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Osteologie


In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie am Schnittpunkt zwischen Orthopädie und Endokrinologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels, bzw. dessen Erkrankungen.

 

6 bis 8 Mio. Deutsche sind allein von der Volkskrankheit Osteoporose betroffen. Hinzu kommen weitere chronische Erkrankungen, die den Knochenaufbau und das Skelettsystem betreffen, wie Morbus Paget, aber auch seltenere Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, (Glasknochenkrankheit) oder Hypophosphatasie.

 

Osteoporose und viele andere Erkrankungen des Knochenaufbaus und des Skelettsystems sind, anders als andere chronische Erkrankungen, derzeit noch "Stiefkinder" im deutschsprachigen Internet.

 

Ziel dieses e-med Forum Osteologie ist es, dazu beizutragen, eine so genannte "Internet-Community" auch für die chronischen Krankheiten des Knochenaufbaus und des Skelettsystems zu schaffen.


E-Mail Expertenrat


Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen.
Anonym, schnell und kompetent.

<< Hier können Sie Ihre Frage stellen.
24 Stunden am Tag!



Aktuelle Nachrichten


Krankenkassen müssen technisch aufwändiges Fußheber-System Ness L 300 bezahlen

Kurzbeschreibung: Zwei an fortgeschrittener Multipler Sklerose leidende Versicherte haben Anspruch darauf, von ihren jeweiligen Krankenkassen mit einem modernen, technisch aufwändigen Fußheber-System Ness L 300 versorgt zu werden. Weder stehen dem Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkte entgegen, noch, dass der Gemeinsame Bundesausschuss keine positive Empfehlung abgegeben hat, befanden die Richterinnen... mehr

 

Wie Herpesviren das Immunsystem hintergehen

Herpesviren verursachen viele Krankheiten, wie beispielsweise Gürtelrose oder Pfeiffersches Drüsenfieber, die die Lebensqualität nachhaltig beinträchtigen. Das menschliche Immunsystem kann Herpesviren meist an der Ausbreitung hindern, jedoch nicht ganz aus dem Körper entfernen. Das liegt daran, dass diese Viren ein ganzes Arsenal von Faktoren enthalten, die die befallenen Zellen vor dem Immunsyste... mehr

 

Natalizumab bei hochaktiver RRMS: Gute Steuerbarkeit und positives Nutzen-Risiko-Verhältnis in der Langzeittherapie

Die Fortschritte im Bereich Diagnose und Therapie der Multiplen Sklerose (MS) haben in den vergangenen Jahren zu einer wesentlichen Verbesserung der Behandlungsergebnisse geführt. Häufig ist jedoch im Laufe der Zeit eine Therapieumstellung nötig. In diesen Fällen ist eine rasche Reversibilität und damit eine gute Steuerbarkeit des Wirkmechanismus von Vorteil. Mittlerweile vorliegende Langzeitdaten... mehr

 

Multiple Sklerose genauer verstehen: Förderung für höchstauflösende 3D-Nano-Mikroskopie

Göttinger und Heidelberger Forscher entwickeln höchstauflösendes Mikroskopieverfahren zur Untersuchung von Schädigungen an Nervenzellen und deren Fortsätzen im Gehirn bei Multipler Sklerose. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert das Inititativprojekt NanoPatho im Programm „Photonik" mit 7,7 Mio Euro für drei Jahre.
Die Ursachen und Entstehungsmechanismen der vielfältigen ... mehr

 

Kunstprojekt „Spurwechsel – Gesichter der Multiplen Sklerose“

Ausstellung: Im Foyer der Hochschule Düsseldorf, Münsterstraße 156
Kein Eintritt, freier Zugang; Dauer: 04.07.2018 ab 17:00 - 15.08.2018
Mit Fotocollagen und Texttafeln stellen Anke Breuer (Texterin) und Markus Paulußen (Fotograf) von Multipler Sklerose betroffene Menschen an ihren Lieblingsplätzen vor. So kann der Betrachter in berührende Lebensgeschichten eintauchen, die von Hoffnungen, Träume... mehr

 

Erstmals Therapie für primär progrediente Multiple Sklerose

2.500.000 Patienten weltweit, davon ca. 200.000 allein in Deutschland und jährlich 2.500 neue Diagnosen: Multiple Sklerose ist die häufigste aller chronischen Erkrankungen des zentralen Nervensystems, die zu bleibender Behinderung führt. Besonders relativ junge Menschen im Alter zwischen 20 und 40 sind von der unheilbaren Krankheit betroffen. Ihr chronisches Fortschreiten kann bis heute nur einged... mehr

 

Pflegewegweiser NRW: Neues Internetportal zu Beratungs- und Hilfsangeboten

Pflegebedürftigkeit beginnt oft schleichend, manchmal jedoch auch von einem Moment zum andern: Damit stehen viele akute Fragen zur Klärung im Raum. In Nordrhein-Westfalen können Pflegebedürftige und ihre Angehörige in einem solchen Fall zwar zahlreiche Beratungs- und Hilfsangebote nutzen. Meist fehlt ihnen dennoch ein brauchbarer Kompass, der sie an die richtige Anlaufstelle lotst.
Der Pflegewegw... mehr

 

ChlamydienInfektionen: Blockade am Rezeptor

Wenn Chlamydien den menschlichen Körper befallen, startet das Immunsystem seine Abwehrmechanismen. Doch die Bakterien wissen sich zu wehren. Neue Details ihrer Strategie haben Würzburger Wissenschaftler jetzt entschlüsselt.
Chlamydia trachomatis ist der Hauptverursacher sexuell übertragbarer Krankheiten. Weltweit sind mehr als 131 Millionen Menschen mit dem Bakterium infiziert. Frühzeitig entdeck... mehr

 

MS-Therapie an den Bedürfnissen des Patienten ausrichten

Bei der Behandlung von Menschen mit Multipler Sklerose (MS) vollzieht sich derzeit ein Wandel: „Wir streben zunehmend eine individualisierte, sich an den Bedürfnissen der Patienten orientierende Behandlung an“, erklärte Prof. Dr. Ralf Gold aus Bochum als Chairman der MScience.MShift-Veranstaltung von Sanofi Genzyme in Berlin. Dabei wird versucht, die Behandlung so zu gestalten, dass der Patient se... mehr

 

MS: Langjährige Studien und Erfahrungen machen Glatirameracetat verlässlich

Was zählt wirklich in der langfristigen Therapie der schubförmig verlaufenden Multiplen Sklerose (RMS)? Aus Sicht des Versorgungsalltags und der Wissenschaft beleuchteten Prof. Dr. Orhan Aktas (Düsseldorf) und Dr. Dieter Pöhlau (Asbach) diese Frage bei einem Fachpressegespräch.
Es sei eine entscheidende Anforderung, dass eine wirksame Therapie mit DMTs (Disease Modifying Therapies) und eine kons... mehr

 


Auf einen Blick


e-med forum Osteoporose: Behandlungseinrichtungen

 Osteoporose-Kliniken

Suchen Sie die für Sie passende Osteoporose-Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

 Osteoporose-Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-med forum Osteoporose: Newsletter

 Osteoporose-Newsletter bestellen

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


Suchfunktion der

ostak

OSTAK OSTEOLOGIE AKADEMIE
nach Osteologen und Schwerpunktzentren.

Zur Suche...


Editorial Board sichert Qualität

Unser Osteoporose -  Editorial Board sorgt für Aktualität und Verlässlichkeit der Infos in dieser Site. So können Sie sicher sein dass Sie hier immer Informationen entsprechend dem neuesten wisschenschaftlichen Stand finden.


Osteoporose Spezialkliniken



 Hier finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 


Osteoporose Selbsttest


Sie fühlen sich unsicher und möchten wissen, wie hoch ihr Osteoporose-Risiko ist? Machen Sie unseren anonymen  Selbsttest!

 


Presseschau

11.07.2018
Mädchen leidet an unheilbarer Nervenkrankheit...
Liberty Griggs lebt in St. George, Utah und besucht die Pine View High School. An einen Rollstuhl gefesselt...
Im Alter von 10 Jahren wurde bei Liberty das Friedreich-Ataxie diagnostiziert. Die Friedreich-Ataxie ist...eine degenerative Erkrankung des zentralen Nervensystems. Erste Symptome zeigen sich meist vor dem 25. Lebensjahr. Die Krankheit verläuft ähnlich wie Multiple Sklerose in Etappen... Friedreich-Ataxie ist eine unheilbare Krankheit, die nicht nur das Nervensystem angreift, sondern auch zu einer Reihe anderer Erkrankungen führen kann... / Epoch Times

...mehr

10.07.2018
Hausarzt ist der Lotse für MS-Patienten
Die ambulante Versorgung von Patienten mit Multipler Sklerose zeigt, dass Hausärzte ihre Vermittlerfunktion bereits gut ausfüllen. Laut einer aktuellen Zi-Analyse werden MS-Patienten vorrangig vom Hausarzt betreut.
Multiple-Sklerose (MS) gehört zu den Erkrankungen, bei denen es ohne eine gut koordinierte fachübergreifende Versorgung nicht läuft. Doch wie sieht die vertragsärztliche Inanspruchnahme der Patienten tatsächlich aus? Immerhin waren im Jahr 2015 rund 0,3 Prozent der gesetzlich Versicherten von MS betroffen, in absoluten Zahlen sind das 223.000 Versicherte... / Ärzte Zeitung

...mehr

09.07.2018
MS-Patienten deutlich anfälliger für psychische Erkrankungen
Patienten mit Multiple Sklerose (MS) leiden häufig unter zum Teil schwer­wiegenden Begleit- und Folgeerkrankungen. Dazu zählen unter anderem kognitive Einschränkungen, gesteigerte psychische und somatische Ermüdbarkeit und Depressionen, Sehstörungen, Muskelschwäche und Störungen der Sexualität und der Blasen- sowie Darmfunktion. Das berichten Wissenschaftler des Versorgungsatlas, einer Initiative des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (Zi)... / Ärzte Zeitung

...mehr

06.07.2018
Lösungsmittel und Rauchen könnten das MS-Risiko enorm erhöhen
Wer über eine genetische MS-Disposition verfügt und zudem raucht und Lösungsmitteln ausgesetzt ist, könnte in dieser Kombination 30-fach erhöhtes MS-Risiko haben...
Dass manche Menschen eine genetische Disposition haben, an Multipler Sklerose zu erkranken, ist seit einiger Zeit bekannt. Multiple Sklerose ist dennoch keine Erbkrankheit im engeren Sinn. Die Disposition allein genügt nicht, um an MS zu erkranken... / AMSEL e.V.

...mehr

04.07.2018
Superfood – Was bringt das?
Lebensmittel wie Gojibeeren, Chiasamen und Granatapfel werden hoch gespriesen, von Manchem gar fast vergöttert. Doch die Wirkung von Superfood ist kaum bewiesen – und es gibt einheimische Alternativen. Die Erwartungen an Früchte wie südamerikanische Acai-Beeren, Granatäpfel und asiatische Gojibeeren sind hoch. Als sogenanntes Superfood sollen sie fit, schlank und gesund machen... / Ärzte Zeitung

...mehr

02.07.2018
Vergleichsstudie: Suchttherapie besser online als persönlich?
Ist der Computer der bessere Therapeut? Wohl kaum, aber bestimmte Patientengruppen tun sich offenbar leichter mit einem strukturierten Programm als mit dem Gang zum Psychotherapeuten. Nach den Resultaten einer US-Studie drängt sich diese Schlussfolgerung bei Suchtkranken auf, die von ihrer Sucht loskommen wollen und deswegen ärztliche Hilfe suchen: Sie brechen eine Online-Therapie wesentlich seltener ab als eine persönliche Psychotherapie, auch scheint die Wirkung der Online-Therapie länger anzuhalten... / Ärzte Zeitung

...mehr

02.07.2018
Neues Versorgungsmodell: MRT-Truck kommt aufs Land
Ein MRT auf Rädern ist seit Anfang Juli in Brandenburg und im Süden Berlins unterwegs...
Bestückt mit einem Magnetresonanztomografie (MR)-System von Philips soll er die radiologische Versorgung für alle Indikationen auch in strukturschwachen Regionen sicherstellen. Die Idee dahinter: Wenn der Patient nicht zum MRT kommt, fährt das MRT zum Patienten... / Ärzte Zeitung

...mehr

29.06.2018
Umfrage zum Einfluss emotionaler Belastungen auf die Fatigue-Symptomatik bei Multipler Sklerose
Fatigue gehört zu den häufigsten und belastendsten Symptomen der Multiplen Sklerose (MS). Die Entstehung der Fatigue ist jedoch bis heute noch weitestgehend unverstanden... Depressionen treten häufig im Zusammenhang mit Fatigue auf, was darauf hindeutet, dass psychische Belastungen im MS-Kontext ein wichtiger Faktor sind...Um diese Zusammenhänge näher zu untersuchen, sind MS - Erkrankte mit und ohne Fatigue - Symptome aufgerufen, sich an der Studie der MS-Ambulanz des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) in Kooperation mit den Kliniken Schmieder Konstanz, zu beteiligen... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

28.06.2018
Osteoporose: US-Institut empfiehlt Knochendichte­messung für Frauen über 65 Jahren
Die U.S. Preventive Services Task Force...spricht sich für ein Osteo­porose-Screening von Frauen ab dem 65. Lebensjahr aus. Jüngere postmenopausale Frauen sollten sich untersuchen lassen, wenn es Hinweise auf ein erhöhtes Risiko gibt. Für Männer fand das Gremium keine gesicherten Hinweise auf einen Nutzen... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

26.06.2018
Multiple Sklerose: Fast ein Viertel der Erkrankten sind vorzeitig berentet
Eine aktuelle Auswertung aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. zeigt, dass 22,7 Prozent der befragten MS-Erkrankten in Deutschland zum Zeitpunkt der letzten Meldung für das MS-Register wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit vorzeitig berentet waren... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr