Anzeige
26. November 2014
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Osteologie


In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie am Schnittpunkt zwischen Orthopädie und Endokrinologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels, bzw. dessen Erkrankungen.

 

6 bis 8 Mio. Deutsche sind allein von der Volkskrankheit Osteoporose betroffen. Hinzu kommen weitere chronische Erkrankungen, die den Knochenaufbau und das Skelettsystem betreffen, wie Morbus Paget, aber auch seltenere Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, (Glasknochenkrankheit) oder Hypophosphatasie.

 

Osteoporose und viele andere Erkrankungen des Knochenaufbaus und des Skelettsystems sind, anders als andere chronische Erkrankungen, derzeit noch "Stiefkinder" im deutschsprachigen Internet.

 

Ziel dieses e-med Forum Osteologie ist es, dazu beizutragen, eine so genannte "Internet-Community" auch für die chronischen Krankheiten des Knochenaufbaus und des Skelettsystems zu schaffen.


E-Mail Expertenrat


Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen.
Anonym, schnell und kompetent.

<< Hier können Sie Ihre Frage stellen.
24 Stunden am Tag!



Aktuelle Nachrichten


Multiple Sklerose: Neue Apps unterstützen Therapie mit Teriflunomid und Alemtuzumab

Zwei mobile Applikationen zur Therapie-Unterstützung mit Aubagio® (Teriflunomid) und Lemtrada® (Alemtuzumab) wurden nun für Patienten mit Multipler Sklerose (MS) gelauncht. LEMCHECK und TERItäglich stehen ab sofort kostenfrei für alle Android- und Apple-iOS bei Google Play und im Apple AppStore zur Verfügung. Beide Apps können nicht nur die Therapietreue und Adhärenz zum Monitoring unterstützen, s... mehr

 

Regenerationsfähigkeit der Leber: Düsseldorfer Arbeitsgruppe identifiziert neue Stammzelle

Im Gegensatz zu vielen anderen Organen besitzt die Leber ein hohes Potential zur Regeneration. Dieses hohe Heilungsvermögen wird vor allem durch eine Zellteilung der eigentlichen Leberzellen (Hepatozyten) getragen. Sofern dieser Heilungsprozess gestört ist, treten vermehrt Stammzellen in der Leber auf, deren Herkunft bislang rätselhaft war. Nun wurde durch eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von ... mehr

 

Berner Software analysiert Hirntumore blitzschnell - Bald auch bei MS und Schlaganfällen-

Schneller als der Arzt, gleich sorgfältig und gratis: Das Berner Computer-Programm
BraTumIA zur Erkennung bösartiger Hirntumore macht international Furore.
Höchstens 10 Minuten pro Patient benötigt das vollautomatische Computer-Programm für die Analyse der Magnetresonanz-Aufnahme eines Gehirntumors. Der Arzt braucht dafür 30 bis 60 Minuten. BraTumIA berechnet den Tumor zudem als weltweit erste S... mehr

 

Erste MS-Patienten des Dresdner Uniklinikums erhalten 100. Antikörper-Infusion

Gleich zwei von Multipler Sklerose (MS) betroffene Patienten erhalten im November ihre 100. Infusion mit dem monoklonalen Antikörper Natalizumab im MS-Zentrum der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden. Dank des 2006 in Deutschland zugelassenen, innovativen Medikaments haben die Patienten weniger und milder verlaufende Krankheitsschübe. Da mit dieser Antikörperth... mehr

 

Probleme beim Pillenschlucken? Die Technik macht´s

Studie des Universitätsklinikums Heidelberg zeigt erstmals: Zwei Tricks können das Einnehmen großer Tabletten oder Kapseln deutlich erleichtern
Wer bestimmte Tricks anwendet, tut sich mit dem Tablettenschlucken leichter: Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg um Professor Dr. Walter E. Haefeli haben erstmals im Rahmen einer Studie zwei Techniken überprüft, die das Einnehmen v... mehr

 

Dresdner Forscher identifizieren wesentlichen Akteur bei der Entstehung der Multiplen Sklerose

Ein Team aus Neurologen und Immunologen der Medizinischen Fakultät Carl Gustav Carus sowie Kollegen der Neuropathologie des Universitätsklinikums Göttingen hat eine Zelle identifiziert, die eine wichtige Bedeutung bei der Entstehung der Multiplen Sklerose (MS) haben könnte. Bislang lag das Augenmerk der Wissenschaftler hauptsächlich auf den T-Zellen und ihren Wechselwirkungen. Jetzt ist es gelunge... mehr

 

Kurze Tage, dunkle Zeiten: Warum Sonnenlicht Patienten mit Multipler Sklerose gut tut

Der Lichtmangel im Winter drückt nicht nur aufs Gemüt – das fehlende Sonnenlicht belastet auch das Immunsystem und kann den Verlauf der Multiplen Sklerose (MS) negativ beeinflussen. Tatsächlich erkranken Menschen seltener an Multipler Sklerose, wenn sie in Regionen mit starker Sonneneinstrahlung leben. Je weiter weg vom Äquator sie wohnen, desto schlechter für die MS-Patienten: Jeder Breitengrad w... mehr

 

Neuer Internetauftritt des Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung

Der Internetauftritt des Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, hat ab sofort ein neues Layout. Die Seite ist sowohl inhaltlich als auch optisch komplett überarbeitet worden. Sie ist übersichtlicher und einfacher zu bedienen und bietet deutlich mehr Informationen.
www.patientenbeauftragter.de mehr

 

NAKO-Studie offiziell gestartet

Wie entstehen chronische Erkrankungen wie Krebs, Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen? Welche Faktoren begünstigen ihren Verlauf und welche bremsen sie aus? Die Beantwortung solcher Fragen rund um die Entstehung der großen Volkskrankheiten ist das Ziel der Nationalen Kohorte (NAKO) – der größten Bevölkerungsstudie Deutschlands. Deutschlandweit werden in den kommenden Jahren 200.000 Frauen und... mehr

 

Therapiehinweise zu Glatirameracetat veröffentlicht

Neues Qualitätshandbuch des KKNMS ab sofort in der App verfügbar
Im Rahmen der KKNMS Herbsttagung in Mainz wurden am Samstag Empfehlungen des Netzwerks zur Behandlung der Multiplen Sklerose mit dem Basistherapeutikum Glatirameracetat vorgestellt. Das neue Qualitätshandbuch ergänzt die seit 2011 existierende Reihe, die als Handreichung für behandelnde Ärzte bewährt und gefragt ist. Die Fort... mehr

 


Auf einen Blick


e-med forum Osteoporose: Behandlungseinrichtungen

 Osteoporose-Kliniken

Suchen Sie die für Sie passende Osteoporose-Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

 Osteoporose-Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-med forum Osteoporose: Newsletter

 Osteoporose-Newsletter bestellen

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


Suchfunktion der

ostak

OSTAK OSTEOLOGIE AKADEMIE
nach Osteologen und Schwerpunktzentren.

Zur Suche...


Editorial Board sichert Qualität

Unser Osteoporose -  Editorial Board sorgt für Aktualität und Verlässlichkeit der Infos in dieser Site. So können Sie sicher sein dass Sie hier immer Informationen entsprechend dem neuesten wisschenschaftlichen Stand finden.


Osteoporose Spezialkliniken



 Hier finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 


Osteoporose Selbsttest


Sie fühlen sich unsicher und möchten wissen, wie hoch ihr Osteoporose-Risiko ist? Machen Sie unseren anonymen  Selbsttest!

 


Presseschau

25.11.2014
Mit Weihrauch gegen MS
Im Kampf gegen Multiple Sklerose muss es nicht immer ein gravierender Eingriff ins Immunsystem sein: Manche Forscher wollen den Erkrankten mit ungewöhnlichen Ansätzen helfen - etwa mit Weihrauch oder Fettsäuren. Und es gibt erste Erfolge... / Ärzte Zeitung

...mehr

24.11.2014
S3-Leitlinie Osteoporose verabschiedet
Die aktualisierte S3-Leitlinie 2014 des Dachverbandes Osteologie (DVO) zur Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Osteoporose bei Männern ab dem 60. Lebensjahr und bei postmenopausalen Frauen ist am 13. November verabschiedet worden, teilt der DVO mit. Der Leitlinie lägen systematische Literaturrecherchen bis zum 31. Oktober 2013 und ein interdisziplinärer interner und externer Konsensus-Prozess zugrunde... / Ärzte Zeitung

...mehr

21.11.2014
Darmbakterien errichten Blut-Hirnschranke in utero
Darmbakterien haben nicht nur eine wichtige Aufgabe bei der Ernährung und der Entwicklung des Immunsystems. Eine Studie in Science Translational Medicine (2014; 6: 263ra158) zeigt, dass sie auch für die intra-uterine Entwicklung der Blut-Hirn-Schranke benötigt werden... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

17.11.2014
Knapp ein Jahrzehnt nach dem Ende der MTV-Erfolgsshow "The Osbournes" kehrt das Familien-Ensemble wieder auf den Bildschirm zurück - im Januar beginnt der Dreh zur neuen Staffel
Wer sich je gefragt hat, was aus Jack oder Kelly Osbourne geworden ist, die vor gut zehn Jahren noch als Teenager durch die Reality-Show "The Osbournes" hüpften, bekommt bald eine Antwort: Das Geschwisterpaar kehrt nämlich samt Eltern auf die Mattscheiben zurück - schon im Januar steht der Drehbeginn für 13 neue Folgen an... / ampya

...mehr

13.11.2014
Den Patienten als Partner begreifen
Immer öfter informieren sich Patienten vor dem Arztbesuch im Internet. Deshalb benötigen sie aber nicht weniger Zuwendung in der Praxis. Ganz im Gegenteil: Die vielen ungefilterten Infos können auch zusätzliche Ängste schüren. Helfen kann hier das Konzept des Shared Decision Making... / Ärzte Zeitung

...mehr

13.11.2014
Behinderte müssen sich entscheiden
Behinderte müssen sich bei ihrer nächsten Steuererklärung entscheiden, ob sie den Behinderten-Pauschbetrag geltend machen oder für bezahlte Pflegeleistungen lieber die Steuerermäßigung als haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen.
Beides nebeneinander geht nicht, urteilte kürzlich der Bundesfinanzhof. Grund: Mit dem Pauschbetrag sind alle behinderungsbedingten Aufwendungen abgegolten... / Ärzte Zeitung

...mehr

13.11.2014
Behinderte müssen sich entscheiden
Behinderte müssen sich bei ihrer nächsten Steuererklärung entscheiden, ob sie den Behinderten-Pauschbetrag geltend machen oder für bezahlte Pflegeleistungen lieber die Steuerermäßigung als haushaltsnahe Dienstleistungen in Anspruch nehmen.
Beides nebeneinander geht nicht, urteilte kürzlich der Bundesfinanzhof. Grund: Mit dem Pauschbetrag sind alle behinderungsbedingten Aufwendungen abgegolten... / Ärzte Zeitung

...mehr

13.11.2014
Sobek-Preisträger 2014
Mit Prof. Dr. Marco Prinz geht der Hauptpreis für Multiple-Sklerose-Forschung in diesem Jahr an einen Neuropathologen.
Der Sobek-Forschungspreis 2014, dotiert mit 100.000 Euro, wird Ende November verliehen an Prof. Dr. Marco Prinz vom Institut für Neuropathologie der Universität Freiburg für seine Grundlagenforschung zum angeborenen Immunsystem bei Erkrankungen des ZNS und insbesondere der Rolle der Mikroglia... / AMSEL e.V.

...mehr

12.11.2014
Aktiv mit Multipler Sklerose: Neue Broschüre animiert zu Outdoor-Sport und Hippotherapie
Sport an der frischen Luft aktiviert Körper und Geist–davon profitieren auch MS-Erkrankte! Das ist die Quintessenz der aktuellen Broschüre "Outdoor-Sport und Hippotherapie" aus der Reihe "Sport und Bewegung für Menschen mit MS, die die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.und AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.gemeinsam entwickelt und herausgegeben haben... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

10.11.2014
Parkinson: Stammzelltherapie vor klinischer Erprobung
Fast ein Vierteljahrhundert nach den ersten Transplantationen von fetalen Zellen in das Gehirn von Parkinson-Patienten, die später aufgrund ethischer Hindernisse und unklarer Ergebnisse nicht weitergeführt wurden, stehen erneut klinische Studien zur Stammzelltransplantation bei der degenerativen Hirnerkrankung an... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr