Anzeige
27. Januar 2015
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Osteologie


In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie am Schnittpunkt zwischen Orthopädie und Endokrinologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels, bzw. dessen Erkrankungen.

 

6 bis 8 Mio. Deutsche sind allein von der Volkskrankheit Osteoporose betroffen. Hinzu kommen weitere chronische Erkrankungen, die den Knochenaufbau und das Skelettsystem betreffen, wie Morbus Paget, aber auch seltenere Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, (Glasknochenkrankheit) oder Hypophosphatasie.

 

Osteoporose und viele andere Erkrankungen des Knochenaufbaus und des Skelettsystems sind, anders als andere chronische Erkrankungen, derzeit noch "Stiefkinder" im deutschsprachigen Internet.

 

Ziel dieses e-med Forum Osteologie ist es, dazu beizutragen, eine so genannte "Internet-Community" auch für die chronischen Krankheiten des Knochenaufbaus und des Skelettsystems zu schaffen.


E-Mail Expertenrat


Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen.
Anonym, schnell und kompetent.

<< Hier können Sie Ihre Frage stellen.
24 Stunden am Tag!



Aktuelle Nachrichten


Wichtiger Mechanismus bei der Bildung von Nervenbahnen entdeckt

Forscher der Universität Leipzig entdeckten einen Weg, bestimmte Proteine an- und abzuschalten, die für die Sicherung von Nervenbahnen von Bedeutung sind. Ähnlich wie Adern von elektrischen Kabeln sind die Nervenbahnen voneinander isoliert, um Fehlfunktionen zu vermeiden. Zuständig für Isolierung und Schutz ist eine Zellschicht, Myelin genannt. Eine gestörte Myelinisierung findet man bei Krankheit... mehr

 

KKNMS: Aktualisierung und Erweiterung des Informationsangebots für Neurologen

Patientenaufklärung und Qualitätshandbuch Dimethylfumarat ergänzt – Neu: Patientenaufklärung Alemtuzumab auf Englisch
Aufgrund des im Herbst 2014 bekannt gewordenen PML-Falls unter Dimethylfumarat hat das Krankheitsbezogene Kompetenznetz Multiple Sklerose (KKNMS) die Patientenaufklärung und das Qualitätshandbuch zur Therapie mit dem Immuntherapeutikum aktualisiert. Zudem ist wegen der hohe... mehr

 

Nach Zuzahlungsbefreiung für 2015 erkundigen

Bescheinigungen über die Befreiung von Zuzahlungen etwa zu Medikamenten aus 2014 gelten nicht mehr. Gesetzlich Versicherte, die das betrifft, sollten bei ihrer Krankenkasse nach der neuen Bescheinigung für das Jahr 2015 fragen, erklärt die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA).
Etwa für Medikamente oder Krankenhausaufenthalte müssen gesetzlich Krankenversicherte in der Regel Zuzahl... mehr

 

Repariert kranke Herzen: MHH-Forscher entdecken Protein im Knochenmark

Bisher unbekanntes Protein verhindert Herzinsuffizienz nach Herzinfarkt
Wissenschaftler der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben in Knochenmarkzellen von Herzinfarktpatienten ein Protein entdeckt, das die Heilung des Herzmuskels stimulieren und vor bleibender Herzmuskelschwäche schützten kann. „Wir konnten im Mausmodell zeigen, dass eine Therapie mit dem Protein Herzfunktion und Ü... mehr

 

Mit Bewegungstraining gegen Spastik bei Multipler Sklerose

Universität Erlangen sucht Studienteilnehmer
Ein Bewegungstrainer (MOTOmed) wird jedem Teilnehmer für den Studienzeitraum von 3 oder 6 Monaten zur Verfügung gestellt.
Eines der häufigsten Symptome der Multiplen Sklerose (MS) ist die Spastik, die bei 3 von 4 Personen mit MS auftritt und meist mit Einschränkungen der Mobilität einhergeht. In der Therapie wird oft ein Bewegungstraining zur V... mehr

 

Lebenselixier Leinöl - stark mit Quark

Es duftet nach frischem Heu, schmeckt nach Nüssen, ist goldgelb, wirkt positiv auf Körper und Psyche und ist rundum ein gesunder, flüssiger Gesundmacher: Leinöl. Dennoch wird das Lebenselixier zu wenig von den Menschen beachtet. Zu Unrecht.
Vor allem der besonders hohe Gehalt an Omega-3-Fettsäuren macht das Leinöl so wertvoll. Auf 100 Gramm Öl kommen bis zu 55 Gramm Fettsäuren, da können selbst ... mehr

 

Studie zur pflegerischen Beratung bei Multipler Sklerose

Zum 1. Dezember 2014 hat im Institut für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST) der OTH Regensburg die Evaluationsstudie "Der Einfluss von pflegerischer Fachberatung und Onlineberatung auf die Compliance bei der Behandlung von Multipler Sklerose (MS)- eine Längsschnittuntersuchung" begonnen.
In dem 18-monatigen Forschungsprojekt im Auftrag von der Teva Pharma GmbH sollen die Auswirkun... mehr

 

Datenbank „Versorgungslandkarte“ der Deutschen Rheuma-Liga zeigt, wo es Hilfe von Rheuma-Spezialisten gibt

Fast jeder vierte Deutsche ist von einer der über 100 Arten rheumatischer Erkrankungen betroffen. Doch wo findet man geeignete Hilfe? Die neu gestaltete „Versorgungslandkarte“ der Deutschen Rheuma-Liga mit rund 1.500 Adressen und vielen weiteren Informationen schafft Abhilfe.
Einfach und schnell Rheuma-Spezialisten finden – diesen Service bietet die neu gestaltete „Versorgungslandkarte“ (www.vers... mehr

 

"Hand in Hand für Norddeutschland": über eine Million Euro für Multiple-Sklerose-Patienten durch NDR Benefizaktion

Mehr als eine Million Euro für Menschen, die an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind: Das ist das bisherige Spendenergebnis der diesjährigen NDR Benefizaktion "Hand in Hand für Norddeutschland". NDR Intendant Lutz Marmor und Elke Haferburg, Direktorin des NDR Landesfunkhauses Mecklenburg-Vorpommern und Koordinatorin der Aktion, überreichten am Freitag, 19. Dezember, in Schwerin einen symbolischen... mehr

 

OTH Regensburg startet Studie zur pflegerischen Beratung bei Multipler Sklerose

Zum 1. Dezember 2014 begann im Institut für Sozialforschung und Technikfolgenabschätzung (IST) der OTH Regensburg die Evaluationsstudie „Der Einfluss von pflegerischer Fachberatung und Onlineberatung auf die Compliance bei der Behandlung von Multipler Sklerose (MS)– eine Längsschnittuntersuchung“.
In dem 18-monatigen Forschungsprojekt im Auftrag von der Teva Pharma GmbH sollen die Auswirkungen de... mehr

 


Auf einen Blick


e-med forum Osteoporose: Behandlungseinrichtungen

 Osteoporose-Kliniken

Suchen Sie die für Sie passende Osteoporose-Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

 Osteoporose-Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-med forum Osteoporose: Newsletter

 Osteoporose-Newsletter bestellen

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


Suchfunktion der

ostak

OSTAK OSTEOLOGIE AKADEMIE
nach Osteologen und Schwerpunktzentren.

Zur Suche...


Editorial Board sichert Qualität

Unser Osteoporose -  Editorial Board sorgt für Aktualität und Verlässlichkeit der Infos in dieser Site. So können Sie sicher sein dass Sie hier immer Informationen entsprechend dem neuesten wisschenschaftlichen Stand finden.


Osteoporose Spezialkliniken



 Hier finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 


Osteoporose Selbsttest


Sie fühlen sich unsicher und möchten wissen, wie hoch ihr Osteoporose-Risiko ist? Machen Sie unseren anonymen  Selbsttest!

 


Presseschau

21.01.2015
Probandinnen mit Magersucht gesucht
Inwiefern Mangelernährung die Verarbeitung von Gefühlen verändert, soll jetzt eine Heidelberger Studie klären.
Wer unter Magersucht leidet, erlebt oftmals insbesondere negative Gefühle weniger intensiv.
Ob dies mit einer Unterversorgung des Gehirns mit bestimmten, essentiellen Nahrungsbestandteilen zusammenhängt, untersuchen Wissenschaftler der Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik Heidelberg im Rahmen einer Studie. / Ärzte Zeitung

...mehr

21.01.2015
Probandinnen mit Magersucht gesucht
Inwiefern Mangelernährung die Verarbeitung von Gefühlen verändert, soll jetzt eine Heidelberger Studie klären.
Wer unter Magersucht leidet, erlebt oftmals insbesondere negative Gefühle weniger intensiv.
Ob dies mit einer Unterversorgung des Gehirns mit bestimmten, essentiellen Nahrungsbestandteilen zusammenhängt, untersuchen Wissenschaftler der Universitätsklinik für Allgemeine Innere Medizin und Psychosomatik Heidelberg im Rahmen einer Studie. / Ärzte Zeitung

...mehr

21.01.2015
Multiple Sklerose und Sehnerventzündung: Hilft Anti-LINGO bei der Reparatur?
Eine Entzündung des Sehnervs gehört zu den häufigsten Symptomen der Multiplen Sklerose (MS). Ein neuer Wirkstoff, Anti-LINGO, kann möglicherweise bei der Reparatur zerstörter Sehnerven helfen. Das fand eine aktuelle Phase II Studie heraus... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

21.01.2015
Neue Initiative für Menschen mit Multipler Sklerose
Die Gesellschaft für Psychologische und Soziale Dienste Trier (GPSD) engagiert sich in der Beratung von Menschen mit chronischen Krankheiten. Jetzt hat sie in Trier das zweite Projekt zum Thema Multiple Sklerose gestartet: die Trierer Informationsstelle Multiple Sklerose (Tims). / volksfreund.de

...mehr

20.01.2015
Streit um Elektromobile in NRW
In Nordrhein-Westfalen macht sich der Landesbehindertenbeirat dafür stark, dass Menschen mit Mobilitätsbeeinträchtigungen weiterhin Elektromobile, sogenannte E-Scooter, im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) transportieren dürfen... / Ärzte Zeitung

...mehr

18.01.2015
Ambulant und stationär: Sektorendenken überwinden
Ärztinnen und Ärzte in der ambulanten Versorgung müssen nicht vor den Kollegen im stationären Bereich geschützt werden ­ oder gar umgekehrt. Das hat Andreas Gassen bei einer Diskussion im Rahmen eines Symposiums der Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen (GRPG) Mitte Januar klargestellt. Es sei angesichts sich immer stärker verwischender Sektorengrenzen vielmehr notwendig, „dass wir von einem Lagerdenken abweichen und in gemeinsamer Verantwortung denken“... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

18.01.2015
Ein Koch, der auch mal Kellner ist
Wilhelm Faßhauer engagiert sich seit Jahrzehnten im Kampf gegen „Multiple Sklerose“ (MS). Im kommenden Mai feiert der Landesverband Sachsen-Anhalt sein 25-jähriges Bestehen. Sie gilt als die „Krankheit der 1 000 Gesichter“ - kein Wunder also, dass die Diagnose „Multiple Sklerose“ (MS) große Angst auslöst. Wilhelm Faßhauer kennt die Sorgen der Betroffenen aus nächster Nähe: Seine Frau Edeltraud erhielt die Hiobsbotschaft - 37 Jahre ist das nun her. „Wenn die Diagnose kommt, weiß der Betroffene nicht, wo es hingeht. Das ist das Schlimme“, sagt Wilhelm Faßhauer - und fügt hinzu: „Und auch das Gute.“... / Mitteldeutsche Zeitung

...mehr

14.01.2015
Schneller und billiger zu neuen Arzneien
In Frankfurt hat das Loewe-Zentrum für Translationale Medizin seine Arbeit aufgenommen. Seine Forschungen sollen Patienten Leid und Pharmakonzernen Milliardenkosten ersparen.
Alexander Fleming hat das Penicillin entdeckt, weil er über die Sommerferien schlampigerweise eine Staphylokokkenkultur in seinem Labor verschimmeln ließ. Damit aus dem bakterientötenden Pilzgift ein Medikament wurde und das erste Antibiotikum nicht das einzige blieb, war allerdings eine Menge sorgfältiger Laborarbeit nötig. So funktioniert die Entwicklung neuer Arzneimittel - als eine „Mischung aus zielgerichteter Forschung und Zufall“, wie Gerd Geisslinger erklärt... / Frankfurter Allgemeine Rhein - Main

...mehr

14.01.2015
Schneller und billiger zu neuen Arzneien
In Frankfurt hat das Loewe-Zentrum für Translationale Medizin seine Arbeit aufgenommen. Seine Forschungen sollen Patienten Leid und Pharmakonzernen Milliardenkosten ersparen.
Alexander Fleming hat das Penicillin entdeckt, weil er über die Sommerferien schlampigerweise eine Staphylokokkenkultur in seinem Labor verschimmeln ließ. Damit aus dem bakterientötenden Pilzgift ein Medikament wurde und das erste Antibiotikum nicht das einzige blieb, war allerdings eine Menge sorgfältiger Laborarbeit nötig. So funktioniert die Entwicklung neuer Arzneimittel - als eine „Mischung aus zielgerichteter Forschung und Zufall“, wie Gerd Geisslinger erklärt... / Frankfurter Allgemeine Rhein - Main

...mehr

13.01.2015
MEDIZINALHANF-ENTWICKLUNG 2014
BfArM erlaubt 109 Patienten Cannabis-Erwerb
Seit Januar 2014 haben 239 Patienten eine Ausnahmeerlaubnis für die Verwendung von Cannabis zu medizinischen Zwecken beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) beantragt. 109 von ihnen wurde die beantragte Ausnahmeerlaubnis zum Erwerb von Cannabis (Medizinalhanf) aus einer deutschen Apotheke bereits erteilt, 110 Anträge befinden sich noch in verschiedenen Phasen der Bearbeitung. Dies teilte die Parlamentarische Staatssekretärin Ingrid Fischbach (CDU) im Dezember auf eine schriftliche Frage des Linken-Bundestagsabgeordneten Frank Tempel mit... / DAZ.online

...mehr