Anzeige
13. Februar 2016
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Osteologie


In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie am Schnittpunkt zwischen Orthopädie und Endokrinologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels, bzw. dessen Erkrankungen.

 

6 bis 8 Mio. Deutsche sind allein von der Volkskrankheit Osteoporose betroffen. Hinzu kommen weitere chronische Erkrankungen, die den Knochenaufbau und das Skelettsystem betreffen, wie Morbus Paget, aber auch seltenere Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, (Glasknochenkrankheit) oder Hypophosphatasie.

 

Osteoporose und viele andere Erkrankungen des Knochenaufbaus und des Skelettsystems sind, anders als andere chronische Erkrankungen, derzeit noch "Stiefkinder" im deutschsprachigen Internet.

 

Ziel dieses e-med Forum Osteologie ist es, dazu beizutragen, eine so genannte "Internet-Community" auch für die chronischen Krankheiten des Knochenaufbaus und des Skelettsystems zu schaffen.


E-Mail Expertenrat


Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen.
Anonym, schnell und kompetent.

<< Hier können Sie Ihre Frage stellen.
24 Stunden am Tag!



Aktuelle Nachrichten


Laser statt Lesebrille?

Bislang wird Alterssichtigkeit (Presbyopie) meistens mit einer Lesebrille korrigiert. In verschiedenen Ansätzen wird inzwischen auch versucht, diese Form der Fehlsichtigkeit mit dem Laser zu beheben. Jetzt entwickelt das Laser Zen­trum Hannover e.V. (LZH) gemeinsam mit zwei Projektpartnern ein virtuelles Modell, an dem eine besonders schonende, laserbasierte Operationsmethode simuliert werden kann... mehr

 

Immunsystem: Einblicke in die Wanderung dendritischer Zellen

Forschende am Biotechnologie Institut Thurgau (BITg) in Kreuzlingen (Schweiz) haben einen neuartigen Mechanismus der Immunabwehr entdeckt. Er erlaubt es Immunzellen, effizient zu wandern und dadurch Krankheitserreger zu bekämpfen. Die neuen Erkenntnisse könnten für die Entwicklung neuer Medikamente und Therapiemöglichkeiten wichtig sein - unter anderem im Bereich der Krebstherapie und der Autoimmu... mehr

 

Parkinson: Amyloid-Protein erstmals in Zelle sichtbar

Neurodegenerative Erkrankungen wie Parkinson, Alzheimer oder Huntington haben eines gemeinsam: Im Gehirn lagern sich sogenannte Amyloid-Aggregate ab. Amyloid ist der Oberbegriff für Protein-Fragmente, die der Körper produziert, und die letztlich zum Untergang von Nervenzellen führen. Das Protein a-Synuclein ist eine der Hauptkomponenten der Amyloid-Aggregate und spielt daher bei der Entstehung von... mehr

 

Allergisch auf Äpfel - Alte Sorten besser verträglich?

Kribbeln auf Lippen und Zunge, Anschwellen der Mundschleimhaut, Kratzen im Hals und weitere Symptome lassen Pollen-Allergikern oft die Lust auf frische Äpfel vergehen. Ursache ist eine Kreuzallergie: Die Allergene mancher Pollen und Lebensmittel sind so ähnlich, dass das Immunsystem von Allergikern sie nicht mehr unterscheiden kann. Daher vertragen über die Hälfte aller Birkenpollen-Allergiker oft... mehr

 

Gesundheit 2016: Die Leber freut sich über Bewegung und gesunde Ernährung

Viele Menschen hat schon nach dem Januar die Alltagsroutine eingeholt. Gute Vorsätze mit zu hoch gesteckten Zielen wurden frustriert über Bord geworfen. Doch bereits moderate Veränderungen in der Lebensweise schützen die Gesundheit – auch die der Leber.
Jetzt lächeln sie wieder von den Titelseiten der Magazine, die weiblichen und männlichen Fotomodelle mit Waschbrettbauch und Traummaßen. Verheißu... mehr

 

Neues Internetportal „REHADAT-Werkstätten“ online

Sie sind Arbeitgeber und möchten Ihre Ausgleichsabgabe reduzieren? Sie möchten bei der Gartenarbeit unterstützt werden, wollen Flyer drucken lassen oder suchen einen Anbieter von Bio-Lebensmitteln oder einen Party-Service in Ihrer Nähe?
Unter www.rehadat-wfbm.de können Sie umfangreiche Informationen zu allen anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) und Blindenwerkstätten in Deutschl... mehr

 

Jährliche Wärme-Rekorde "ziemlich sicher vom Menschen verursacht"

Mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit sind die jährlichen Wärmerekorde der letzten Zeit Ergebnis des vom Menschen ausgelösten Klimawandels. Ohne die Treibhausgase aus dem Verfeuern von Kohle und Öl wäre die Chance verschwindend klein, dass 13 der 15 wärmsten Jahre, die je gemessen wurden, alle in unserem noch jungen Jahrhundert verzeichnet wurden. Diese Wahrscheinlichkeit beträgt zwischen 1 zu 5.000... mehr

 

Meilenstein für Parkinson-Forschung: Amyloid-Protein a-Synuclein erstmals in Zelle sichtbar gemacht

Das Protein a-Synuclein spielt bei Parkinson und anderen neurodegenerativen Erkrankungen eine wichtige Rolle. Obwohl man viel über die Struktur des Proteins innerhalb der parkinsontypischen Amyloid-Ablagerungen weiß, wusste man bislang nichts über den ursprünglichen Zustand in der gesunden Zelle. Forscher am Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie konnten das Protein erstmals mit Hilfe von h... mehr

 

Sport und MS“ – Neue Plattform für Menschen mit Multipler Sklerose

Motto: Gemeinsam | Aktiv
Das erste soziale Netzwerk rund um das Thema „Sport & Bewegung für und mit Menschen mit Multiple Sklerose“ ist online. Mit dieser Plattform bekommen nicht nur Menschen mit MS, sondern auch Anbieter von verschiedenen Bewegungsangeboten die Möglichkeit, sich auszutauschen und ihre Fragen, ihr Wissen und ihre Erfahrungen in eine deutschlandweite Gemeinschaft einzubrin... mehr

 

Wann ist ein Vitamin-D-Präparat noch ein Nahrungsergänzungsmittel?

Stellungnahme der Gemeinsamen Expertenkommission von BVL und BfArM
Gerade in den dunklen Wintermonaten greifen viele Menschen verstärkt zu Vitamin-D-haltigen Produkten. Doch bei welchen Vitamin-D-Mengen handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel und bei welchen Mengen ist von einem Arzneimittel auszugehen? Diese Frage stellt sich auch, da zunehmend Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin... mehr

 


Auf einen Blick


e-med forum Osteoporose: Behandlungseinrichtungen

 Osteoporose-Kliniken

Suchen Sie die für Sie passende Osteoporose-Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

 Osteoporose-Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-med forum Osteoporose: Newsletter

 Osteoporose-Newsletter bestellen

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


Suchfunktion der

ostak

OSTAK OSTEOLOGIE AKADEMIE
nach Osteologen und Schwerpunktzentren.

Zur Suche...


Editorial Board sichert Qualität

Unser Osteoporose -  Editorial Board sorgt für Aktualität und Verlässlichkeit der Infos in dieser Site. So können Sie sicher sein dass Sie hier immer Informationen entsprechend dem neuesten wisschenschaftlichen Stand finden.


Osteoporose Spezialkliniken



 Hier finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 


Osteoporose Selbsttest


Sie fühlen sich unsicher und möchten wissen, wie hoch ihr Osteoporose-Risiko ist? Machen Sie unseren anonymen  Selbsttest!

 


Presseschau

09.02.2016
Natürliches Protein gegen Entzündungen bei Multipler Sklerose
Amerikanische Forscher haben im Mausmodell entdeckt, dass höhere TTP-Level Entzündungen vorbeugen. Nun sind sie auf der Suche nach passenden Wirkstoffen.
Die Erhöhung des Niveaus eines natürlich produzierten Proteins, genannt Tristetraprolin (TTP), hat Mäusen vor Entzündungen geschützt bzw. diese deutlich reduziert, wie Forscher des National Institutes of Health in North Carolina berichten. Die Ergebnisse legen nahe, dass pharmazeutische Verbindungen oder anderen therapeutischen Methoden, die beim Menschen erhöhte Werte von TTP erzeugen, eine wirksame Behandlung für einige entzündliche Erkrankungen bieten könnte wie z.B. rheumatoide Arthritis, Psoriasis und Multiple Sklerose... / AMSEL e.V.

...mehr

05.02.2016
Info für Patienten zur Medikation
Die drei Pfeiler der Osteoporose-Therapie sind: Medikamentöse Therapie, Ernährung und Bewegung.
Mit der Patientenbroschüre "Medikamentöse Behandlung der Osteoporose - Aktueller medizinisch wissenschaftlicher Stand" möchte das Kuratorium Knochengesundheit Betroffenen und Interessierten einen umfassenden Überblick über die Medikamente zur Behandlung der Osteoporose geben.
Bestellung der Patientenbroschüre unter Tel. 07261/9217-0 (Mo.-Fr. 8.30 - 12.30 Uhr) oder per Mail an info@osteoporose.org; Internet: www.osteoporose.org... / Ärzte Zeitung

...mehr

04.02.2016
Kognitive Beeinträchtigungen bei Multipler Sklerose – sind die Synapsen schuld?
Kognitive Beeinträchtigungen bei MS entwickeln sich unabhängig von körperlichen Behinderungen. Von den gegenwärtig etablierten Therapien werden sie eher nicht beeinflusst: Doch worauf beruhen sie?
Eine aktuell in der Zeitschrift ‘The Journal of Neuroscience’ publizierte Studie hat sich dieser Frage angenommen. Wissenschaftler von der Universität Rochester, USA, haben einen bisher noch unbekannten Mechanismus im Krankheitsverlauf gefunden, der die kognitiven Beeinträchtigungen bei MS-Erkrankten erklären könnte. Für Betroffene gehören schwindende kognitive Fähigkeiten zu denjenigen MS-Symptomen, die die Lebensqualität am stärksten einschränken. Medikamentös zu behandeln, ist das bisher nicht... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

02.02.2016
30 Prozent der Alzheimer-Demenzfälle durch Lebensstil bedingt
Demenzforscher haben berechnet, wie viele Demenzfälle sich in Deutschland vermeiden lassen könnten, wenn damit im Zusammenhang stehende Risikofaktoren bekämpft werden würden, heißt es in einer Mitteilung der Universität Leipzig... / Ärzte Zeitung

...mehr

02.02.2016
Vitamin D, das Sonnenvitamin
Das Multiple Sklerose-Risiko, vielleicht auch der Verlauf könnten von Vitamin D beeinflussbar sein. Unabhängig von MS ist rund die Hälfte der Bevölkerung in unseren Breitengraden (leicht) unterversorgt. Doch wieviel Vitamin D ist eigentlich gut? BfArM gibt einen Überblick... / AMSEL e.V.

...mehr

27.01.2016
Multiple Sklerose: Besteht eine Verbindung zu verarbeiteten Lebensmitteln?
Eine Studie hat ergeben, dass Lebensmittelzusatzstoffe, die Geschmack und Haltbarkeit verbessern, die Immunbalance im Darm beeinflussen. Das kann auch Auswirkungen auf Erkrankungen wie Multiple Sklerose haben.
Wissenschaftler aus Israel und Deutschland entdeckten, dass zunehmend häufig verwendete Lebensmittel-Zusatzstoffe die Schutzmechanismen der Darmschleimhaut, die für die Immunbalance und –toleranz wichtig sind, zerstören können. Dadurch wird auch das Zusammenspiel, das ansonsten zur Verhinderung von Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose wirksam ist, beeinflusst... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

26.01.2016
Bin ich wirklich krank?
Mit immer präziseren Verfahren können Ärzte immer mehr Diagnosen stellen – und uns beunruhigen. Auch wenn es oft gar nicht nötig ist.
Seit acht Jahren wehrt er sich nun gegen den Eingriff, widersteht den fürsorglichen Appellen seiner Ärztin. "Ich fühle mich gesund, Blutdruck, Cholesterin, alles unter Kontrolle, ich habe keinerlei Beschwerden und bin sehr glücklich mit meiner Frau." Wigbert Scholer, 68, hält inne: "Nur mein PSA-Wert spinnt rum."... / Die Zeit

...mehr

25.01.2016
WHO befürchtet weitere Ausbreitung von Zika-Virus in Amerika
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befürchtet eine weitere Ausbreitung des Zika-Virus auf dem amerikanischen Kontinent. Letztlich könnte sich das Virus, das für Fehlbildungen bei Babys verantwortlich gemacht wird, in alle Länder mit Ausnahme von Chile und Kanada ausbreiten, warnte die UN-Organisation am Sonntag. Das Virus, das von Mücken übertragen wird, sei bereits in 21 der 55 Länder des Kontinents präsent... / Deutsches Ärzteblatt

...mehr

25.01.2016
Genvariante entdeckt, die vor Multiple Sklerose schützt
Eine kolumbianische Studie hat herausgefunden, dass eine bestimmte Genvariante vor Multiple Sklerose schützen kann während eine andere das Risiko um das Dreifache erhöht.
Untersucht wurde eine Gruppe MS-Erkrankter aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogotà. Möglicherweise können die Ergebnisse einer der Schlüssel dazu sein, warum Multiple Sklerose in Kolumbien seltener auftritt. Veröffentlicht wurden die Ergebnisse in der Zeitschrift ‚Neuroimmunologa & Neuroinflammation‘... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

24.01.2016
Impfen gefährlich? Die gefährlichen Argumente der Impfgegner
Es versteht sich von selbst, dass der Gründer von Facebook in seinem eigenen sozialen Netzwerk aktiv ist. Dass Mark Zuckerberg aber einen Shitstorm auslösen würde, damit hat er wahrscheinlich nicht gerechnet. Alles begann ganz harmlos mit einem Post von Zuckerberg, in dem er die Facebook Gemeinde über Neuigkeiten seiner kleinen Tochter Max informieren wollte. Mark Zuckerberg schrieb über einen Besuch beim Arzt und dass seine Tochter die ersten Impfungen bekommen hat. Der Facebook Gründer bekam für seinen Eintrag eine Menge Likes, aber auch eine Menge Kritik von Impfgegnern, die Zuckerberg sogar beschimpften, denn für sie ist Impfen gefährlich... / gesundheits-magazin.net

...mehr