Anzeige
30. Juli 2016
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Osteologie


In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie am Schnittpunkt zwischen Orthopädie und Endokrinologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels, bzw. dessen Erkrankungen.

 

6 bis 8 Mio. Deutsche sind allein von der Volkskrankheit Osteoporose betroffen. Hinzu kommen weitere chronische Erkrankungen, die den Knochenaufbau und das Skelettsystem betreffen, wie Morbus Paget, aber auch seltenere Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta, FOP, (Glasknochenkrankheit) oder Hypophosphatasie.

 

Osteoporose und viele andere Erkrankungen des Knochenaufbaus und des Skelettsystems sind, anders als andere chronische Erkrankungen, derzeit noch "Stiefkinder" im deutschsprachigen Internet.

 

Ziel dieses e-med Forum Osteologie ist es, dazu beizutragen, eine so genannte "Internet-Community" auch für die chronischen Krankheiten des Knochenaufbaus und des Skelettsystems zu schaffen.


E-Mail Expertenrat


Unsere Experten beantworten Ihre persönlichen Fragen.
Anonym, schnell und kompetent.

<< Hier können Sie Ihre Frage stellen.
24 Stunden am Tag!



Aktuelle Nachrichten


Darm-Hirn-Achse: Propionat gegen Autoimmunerkrankungen?

Seit über 100 Jahren schützen die Salze der Propionsäure Lebensmittel vor Schimmelpilzen. Jetzt haben Wissenschaftler ganz neue Effekte dieser kurzkettigen Fettsäure entdeckt: bei der Behandlung von Krankheiten, die bisher nur schwer therapierbar waren.
Die Salze der Propionsäure schützen unsere Lebensmittel vor giftigen Schimmelpilzen und sorgten schon Mitte des letzten Jahrhunderts dafür, dass ... mehr

 

Zulassung für Daclizumab bei schubförmiger Multipler Sklerose

Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Daclizumab (Zinbryta®) zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) erteilt. Mit Daclizumab steht nun eine innovative Option mit einem in der MS-Therapie neuen Wirkprinzip zur Verfügung (1). Als Immunmodulator reguliert der Wirkstoff das Entzündungsgeschehen bei MS, ohne eine breite Depletion des Immunsystems z... mehr

 

Europ. Arzneimittelagentur nimmt Antrag auf Marktzulassung von Merck für Cladribin-Tabletten an

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) den Antrag des Unternehmens auf Marktzulassung für sein Prüfpräparat Cladribin-Tabletten zur Behandlung von schubförmiger Multipler Sklerose (RMS) zur Prüfung angenommen hat.
„Unser Antrag auf Marktzulassung für Cladribin-Tabletten untermauert unser kontinuierl... mehr

 

Versicherte sollen bessere Rollatoren und Rollstühle bekommen

Versicherte in Deutschland sollen künftig bessere Rollatoren und Rollstühle von den Krankenkassen erstattet bekommen. "Da muss sich einiges ändern", sagte Gernot Kiefer, Vorstand des Kassen-Spitzenverbandes, am Mittwoch bei einer Veranstaltung vor Journalisten in Groß Behnitz bei Berlin. Vielen Betroffenen reiche die Standardversorgung hier nicht. Sie nutzten bessere Modelle und zahlten dabei aus ... mehr

 

Kernspin ermöglicht Diagnose von Konversionsstörungen

Im klinischen Alltag bereiten die Diagnose und Therapie von Konversionsstörungen oftmals Schwierigkeiten: Patienten zeigen Symptome, die denen einer neurologischen Erkrankung wie z.B. einem Schlaganfall ähneln; die medizinischen Befunde können die Symptome jedoch nicht oder nicht hinreichend erklären. Ärzten und Wissenschaftlern der Kliniken Schmieder und der Universitätskliniken Marburg und Magde... mehr

 

Augenlasern im Ausland: Augenärzte raten von
Billig-Angeboten ab

Etwa 25 000 Deutsche reisen jährlich ins Ausland, um mit einer Laseroperation eine Fehlsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung korrigieren zu lassen. Billig-Anbieter locken mit niedrigen Preisen und der Aussicht, den Eingriff mit einem sonnigen Urlaub zu kombinieren. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) rät von solchen Angeboten ab: Mangelnde Hygiene, veraltete Geräte und unzureichend qu... mehr

 

Wo die Angst sitzt

Stress kann Angst erhöhen. Der Glucocorticoidrezeptor für das Stresshormon Cortisol vermittelt verstärkte Angst. Spielen unterschiedliche Zelltypen, in denen er sich findet, dabei eine Rolle? Forscher des Max-Planck-Instituts für Psychiatrie konnten erstmals nachweisen, dass nicht nur die Hirnregion, sondern auch die Art der Neuronenpopulation eine entscheidende Rolle spielt. Diese Erkenntnis lief... mehr

 

Neue Zuzahlungen für Arzneimittel: Kassenpatienten massiv betroffen

Ab 01. Juli 2016 müssen Kassenpatienten in den Apotheken bei zahlreichen Arzneimitteln zuzahlen, die bislang von der Eigenbeteiligung befreit waren. Grund sind die angepassten Preisgrenzen, bis zu denen die Kassen die Kosten übernehmen. 5500 unterschiedliche Produkte sind betroffen, die häufig verschrieben werden. Das berichtet der Branchendienst APOTHEKE ADHOC.
Dazu gehören die Magenmittel Omepr... mehr

 

Bundesteilhabegesetz: Paritätischer fordert deutliche Nachbesserungen durch den Bundestag

Als nach wie vor „mangelhaft“ bewertet der Paritätische Wohlfahrtsverband den vom Kabinett verabschiedeten Regierungsentwurf für ein Bundesteilhabegesetz (BTHG). Trotz tatsächlicher Verbesserungen gegenüber den Vorläuferentwürfen seien wesentliche Schwachstellen noch immer nicht ausgeräumt. Der Verband warnt vor einem „Verstoß gegen die UN-Behindertenrechtskonvention“ und fordert den Bundestag zu ... mehr

 

Osteopathie: Suche nach dem richtigen Therapeuten

Der Begriff Osteopathie ist in Deutschland (noch) nicht geschützt. Aber natürlich sollte nicht jeder einfach an jedem "herumdoktern" dürfen. Darum bieten die Seiten der Bundesvertretung der Osteopathen Deutschland VOD e.V. eine Liste mit Therapeuten, die die vom Verband festgelegten Kriterien erfüllen.
Kopfschmerzen z.B. können verschiedene Ursachen haben. Wenn eine andere Erkrankung ausgeschlos... mehr

 


Auf einen Blick


e-med forum Osteoporose: Behandlungseinrichtungen

 Osteoporose-Kliniken

Suchen Sie die für Sie passende Osteoporose-Klinik aus!


e-forum Multiple Sklerose : Expertenrat

 Osteoporose-Expertenrat 

Unsere Experten beantworten persön-liche Fragen. Schnell und anonym.


e-med forum Osteoporose: Newsletter

 Osteoporose-Newsletter bestellen

Hier können Sie sich für den Newsletter an- und abmelden.


Suchfunktion der

ostak

OSTAK OSTEOLOGIE AKADEMIE
nach Osteologen und Schwerpunktzentren.

Zur Suche...


Editorial Board sichert Qualität

Unser Osteoporose -  Editorial Board sorgt für Aktualität und Verlässlichkeit der Infos in dieser Site. So können Sie sicher sein dass Sie hier immer Informationen entsprechend dem neuesten wisschenschaftlichen Stand finden.


Osteoporose Spezialkliniken



 Hier finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 


Osteoporose Selbsttest


Sie fühlen sich unsicher und möchten wissen, wie hoch ihr Osteoporose-Risiko ist? Machen Sie unseren anonymen  Selbsttest!

 


Presseschau

26.07.2016
Optimale Behandlung bei Multipler Sklerose ist das Ziel eines neuen EU-Projekte
Um die Behandlung von an Multipler Sklerose Erkrankten zu verbessern, sollen neuartige, auf der Systemmedizin basierende, Methoden entwickelt werden. An dem neuen EU-geförderten Projekt „Sys4MS“ sind insgesamt fünf Projektpartner beteiligt, darunter auch eine Arbeitsgruppe von der Uniklinik RWTH Aachen unter der Leitung von Prof. Julio Saez-Rodriguez.
„Die derzeitige klinische Prognose für MS-Patienten basiert allein auf dem Auftreten von neuen Krankheits-Schüben;... / DMSG Bundesverband e.V.

...mehr

24.07.2016
FDA will bis 28.12.2016 über Ocrelizumab entscheiden
Besonderes Augenmerk auf die progrediente Multiple Sklerose, das haben nicht nur die Forscher der Progressive MS Alliance, sondern auch die Zulassungsstellen. Die FDA sprach eine "Priority Review" auf Ocrevus aus.
Für den schleichenden Verlauf der Multiplen Sklerose, auch progrediente MS genannt, gibt es bis heute keine zugelassenen Medikamente, um die Krankheit zu bremsen... / AMSEL e.V.

...mehr

20.07.2016
Umstrittenes Medikament: Wie harmlos ist Cannabis wirklich?
....Die Frage ist, wie wir "harmlos" definieren. Die Toxizität, also Giftigkeit, von Cannabis ist sicher gering. Man kann dadurch eigentlich nicht sterben. Das ist bei Opiaten ganz anders. Trotzdem hat Cannabis natürlich ganz klar Nebenwirkungen.... Unersetzlich ist nicht das richtige Wort, aber Cannabis hat durchaus einen Stellenwert. Wir haben eine Substanz, die in gewissen Fällen besser wirken kann als das, was auf dem Markt ist. Es gibt Anwendungsgebiete, bei denen andere Medikamente einfach nicht richtig helfen, etwa bei der Schmerztherapie oder bei Epilepsie. Nicht jede Person spricht übrigens gleich gut auf Cannabis an. Da sind sehr große Spektren bekannt. Deshalb muss man genau beobachten, wie ein Patient reagiert... / Kölnische Rundschau

...mehr

14.07.2016
Donner & Blitz: Diese 7 Regeln sollten Ihre Kinder unbedingt kennen
Jedes Jahr werden 800 Menschen in Deutschland vom Blitz getroffen. Umsichtiges Verhalten ist nötig, um die Gefahren eines Gewitters zu minimieren. Regeln dazu sollten Sie Ihren Kindern früh genug einschärfen.
Die Wahrscheinlichkeit, im Lotto sechs richtige Zahlen zu tippen, liegt 20- bis 40-mal höher als die Gefahr, in Deutschland von einem Blitz getötet zu werden. Aber das Risiko ist da, und wird wegen der Klimaerwärmung von Jahr zu Jahr größer. In Deutschland wurden im Jahr 2014 mehr als 600.000 Blitzeinschläge registriert, besonders viele davon im Monat Juli... / Ärzte Zeitung

...mehr

14.07.2016
Donner & Blitz: Diese 7 Regeln sollten Ihre Kinder unbedingt kennen
Jedes Jahr werden 800 Menschen in Deutschland vom Blitz getroffen. Umsichtiges Verhalten ist nötig, um die Gefahren eines Gewitters zu minimieren. Regeln dazu sollten Sie Ihren Kindern früh genug einschärfen.
Die Wahrscheinlichkeit, im Lotto sechs richtige Zahlen zu tippen, liegt 20- bis 40-mal höher als die Gefahr, in Deutschland von einem Blitz getötet zu werden. Aber das Risiko ist da, und wird wegen der Klimaerwärmung von Jahr zu Jahr größer. In Deutschland wurden im Jahr 2014 mehr als 600.000 Blitzeinschläge registriert, besonders viele davon im Monat Juli... / Ärzte Zeitung

...mehr

12.07.2016
Lässt sich Multiple Sklerose durch Zerstörung des Immunsystems heilen?
Ärzte können offenbar MS durch einen kompletten Neustart des Immunsystems heilen. Allerdings ist die Methode sehr riskant; Patienten können sterben. Ist sie nur bei der frühen Erkennung eine gute Wahl?
Ein wirksames Mittel gegen MS? Davon träumen vor allem Patienten, die schon lange mit dem Leiden leben und bereits die progrediente Phase der Erkrankung erreicht haben. Für sie gibt es in der Tat kaum wirksame Optionen. Es häufen sich jedoch Hinweise, nach denen eine MS tatsächlich heilbar ist - wenn nur früh und aggressiv genug behandelt wird... / Ärzte Zeitung

...mehr

12.07.2016
Frühlingskinder haben höheres MS-Risiko
Kinder, die im Frühling geboren werden, tragen ein höheres Risiko an Multipler Sklerose (MS) zu erkranken. Das fanden schottische Forscher heraus. Die Untersuchung an insgesamt 1300 MS-Patienten zeigte, dass Menschen, die im April geboren wurden mit einer 50 Prozent höheren Wahrscheinlichkeit MS entwickeln, als diejenigen, die im November geboren wurden. Möglicher Grund: Mütter, die während der Wintermonate schwanger sind, haben wegen des verminderten Sonnenlichts oft einen Vitamin-D-Mangel. Dieser tritt wohl während einer entscheidenden Entwicklungsphase des Fötus auf... / Bild.de

...mehr

11.07.2016
Daclizumab Hyp bei Multipler Sklerose zugelassen
Der Wirkstoff Daclizumab Hyp ist in Europa gegen schubförmige Multiple Sklerose zu gelassen, so der Hersteller in einer Pressemitteilung. Eine Einordnung durch die Europäische Arzneimittelagentur EMA steht noch aus.
Daclizumab Hyp wurde bereits Anfang Juni von der US-amerikanischen FDA (Food and Drug Administration) als Mittel gegen schubförmige MS zugelassen. Die Zulassung für Europa war bereits angekündig. Nun ist sie laut Hersteller Biogen erfolgt... / AMSEL e.V.

...mehr

06.07.2016
Bundesweit erhalten 779 Patienten Cannabis
Derzeit haben bundesweit 779 Patienten eine Ausnahmegenehmigung, um Cannabis in der Apotheke erwerben zu dürfen. Im Monat geben sie rund 500 Euro dafür aus. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor. Die meisten Patienten, die Cannabis konsumieren, leiden unter schmerzhafter Spastik bei multipler Sklerose (62 Prozent), ADHS (12 Prozent) oder dem Tourette-Syndrom (4 Prozent)... / check24.de

...mehr

04.07.2016
Stammzelltherapie bei Multipler Sklerose
Ganz gewiss kein Spaziergang ist eine Immunablation gefolgt von einer Stammzelltherapie. Bisher nur innerhalb von Studien möglich, berichten Wissenschaftler von einer hohen Wirksamkeit - vorausgesetzt man überlebt die Prozedur. AMSEL.DE fragte Prof. Hayrettin Tumani über das Verfahren.
24 Patienten haben Harold Atkins und Team vom Ottawa Hospital behandelt zwischen Oktober 2001 und Dezember 2009. Alle litten an einer rasch fortschreitenden Variante der Multiplen Sklerose, entweder schubförmig remittierend oder sekundär progredient. Nur 23 Patienten überlebten. Der Grund: Das Immunsystem wird "platt gemacht", bevor es, einfach ausgedrückt, neue Stammzellen erhält, die ein neues, von Multipler Sklerose möglichst unbehelligtes Immunsystem, aufbauen sollen... / AMSEL e.V.

...mehr