Anzeige
21. Oktober 2017
Kontakt Impressum  
 

Ausgesuchte Osteologie-Links:

 

DGN.de

 

journalMED.de

 

Netzwerk-
Osteoporose.de

 

Osteoporose.com

 

Osteoporose-
Deutschland.de

 

Wikipedia.de

 

Wie kann man Osteoporose behandeln?

Zunächst sollten die Osteoporose begünstigenden Risikofaktoren gemieden werden, dazu gehört zunächst gesunde Ernährung mit reichlich Calcium und Vitamin D (Milchprodukte), aber auch regelmäßige körperliche Aktivität und die Vermeidung von übermäßigem Alkohol- und Nikotinkonsum. Weiteres zum Thema 'Gesunde Ernährung' finden Sie hier.

 

Basis der medikamentösen Behandlung sind Calcium- und Vitamin D3-Präparate, erweitert um ein sog. Bisphosphonat. Diese Substanzen wirken "antiresorptiv", d. h. die den Knochen abbauenden Zellen (Osteoklasten) werden in ihrer Aktivität gebremst, so dass Knochen aufbauende Zellen (Osteoblasten) "die Oberhand gewinnen". Durch konsequente Behandlung mit diesen Präparaten kann die "Frakturrate" um 50 % gesenkt werden.

 

Erweitert wird die Behandlung durch eine Schmerztherapie und eine intensive, besonders den Rücken betreffende Physiotherapie (Krankengymnastik) und Sport.

Physikalische Therapiemaßnahmen in Form von entspannungsfördernden und schmerzlindernden Maßnahmen, z. B. heißen Moorpackungen / Moorbädern, Elektrotherapien und leichte Massagen ergänzen die physiotherapeutischen Maßnahmen.

 

Bei Sturzgefahr werden die Patienten mit einem sog. Hüftprotector ausgestattet, der die Entstehung einer Schenkelhalsfraktur nahezu 100 %-ig verhindern kann. Zur Schmerzlinderung und Stabilisierung können auch sog. Rückenorthesen- ("Stützmieder") mit großem Tragekomfort eingesetzt werden.

 


Osteoporose-Spezialkliniken

In unserer Liste finden Sie eine Sammlung von Spezialkliniken zur Behandlung und Rehabilitation von Osteoporose-Kranken.

 Zur Liste der Kliniken mit ausführlichen Informationen

 Zur Liste der Kliniken mit Basisinformationen


Klinikdatenbank

In dieser  Datenbank finden Sie über die Osteoporose-Spezialkliniken hinaus eine große Anzahl weiterer Facheinrichtungen, die sich neben der Behandlung und Rehabilitation anderer chronischer Erkrankungen auch mit Osteoporose befassen.


Evidenz-basierte Konsensus-Leitlinien zur Osteoporose

- Postmenopausale Osteoporose

- Osteoporose des älteren Menschen

- Glukokortikoid-induzierte Osteoporose

 ...mehr